Biography

Brennan Blankenship Mezzo-soprano opera singer



Texas native Brennan Blankenship has been described as "one of the most unique, beautiful and flexible voices... in a young singer. She is a gifted interpretive artist, and brings immense natural skill to all she performs..."  She knows the value of great singing paired with great acting, and makes it a point to achieve both while performing a role.  

 

She has been engaged by a number of professional companies in Houston as well as in the Twin Cities Area and Minnesota.  Her most notable engagements include the role of Mrs. Noye in Noye's Fludde with Northern Lights Music Festival in Aurora, MN, and as a Studio artist and cover for Rosina in Mill City Summer Opera's production of Il barbiere di Siviglia. Other performances include the Second Woman in Minnesota Oratorio Society’s production of Dido and Aeneas and as a chorus member with both Northern Lights Music Festival and Skylark Opera. 

 

The First Prize winner  of The Young Texas Artists Music Competition (2017)  most recently  performed the role of Dritte Dame in Berlin Opera Company's production of Die Zauberflöte in Berlin Germany.

 

The graduate from the University of Minnesota's Masters program performed in several of the University's productions, including the roles of the Fox in The Cunning Little Vixen, Hermia in A Midsummer Night’s Dream, and Meg Page in Falstaff.  While at the Uof M, she also sang the Minnesota premiere of Mortiz Moszkowski’s song cycle Thränen with pianist Joseph Welch in 2013.  

ENGLISH
 

While in living in Houston, Miss Blankenship has performed in 10 productions with the Houston Grand Opera Chorus, including Othello, Eugene Onegin, Madame Butterfly, La Traviata, The Magic Flute, and Verdi's Requiem. When not performing with HGO, Brennan also runs a private vocal studio.

 

As a student at Pepperdine University in Malibu, California,  Ms. Blankenship  performed the roles of Jo March in Little Women and the Third Spirit in The Magic Flute.  She was also engaged as a make-up designer for the University's Production of Die Fledermaus, and responsible for several cross-gender  transformations including Prince Orlovsky. 

 

Ms. Blankenship's most recent appearances as an alto soloist include Mozart’s “Regina Coeli” with St. Olaf Catholic Church and Haydn’s “Lord Nelson Mass” with the Pepperdine University Concert Choir.

 

 

Off-stage, Brennan enjoys reading, seeing (far too many) movies, practicing various accents, playing softball, traveling, and creating make-up designs.  

 

 

 

Brennan Blankenship Mezzo-soprano opera singer
DEUTSCH
 

Die in Texas geborene Brennan Blankenship wurde schon beschrieben als „eine der einzigartigsten, schönsten und flexibelsten Stimmen, die eine junge Sängerin haben kann.  Eine begabte Interpretationskünstlerin, die außerordentliche naturgegebene Fähigkeiten in all Ihren Auftritten zeigt.“

 

Sie ist die Gewinnerin des ersten Platzes der „The Young Texas Artists Music Competition (2017)“ und spielte kürzlich die Rolle der Dritten Dame einer Produktion an der Berliner Oper  „Die Zauberflöte“ in Berlin, Deutschland. Sie war ebenfalls beim Veteran‘s Songbook Konzert mit dem HGBco im Herbst 2017 zu hören.

 

Sie wurde von einer Reihe von professionellen Unternehmen bzw. Produktionen aus Houston, aber auch der Twin Cities Area und aus Minnesota engagiert. Zu ihren wichtigsten Engagements gehören die Rolle der Mrs. Noye in „Noyes Fludde“ mit dem Northern Lights Music Festival in Aurora, MN, und als Studio Künstlerin und Zweitbesetzung die Rosina in der Produktion von „Il Barbiere di Siviglia“ an der Mill City Summer Opera. Weitere Auftritte umfassen die Zweite Frau in der Produktion von „Dido and Aeneas“ der Minnesota Oratorio Society und als Chormitglied sowohl bei dem Northern Lights Music Festival als auch bei der Skylark Opera.

 

Die Absolventin des Master-Programms an der University of Minnesota ist in mehreren Produktionen der Universität aufgetreten, darunter als Fuchs in „The Cunning Little Vixen“, die Hermia in „A Midsummer Night’s Dream“ und die Meg Page in „Falstaff“. Während ihrer Zeit an der Uof M sang sie 2013 auch die Minnesota-Premiere von Mortiz Moszkowskis Liederzyklus „Tränen“ mit dem Pianisten Joseph Welch.

 

Seit sie in Houston lebt hat Frau Blankenship in zehn Produktionen mit dem Houston Grand Opera Chorus gespielt, darunter „Othello“, „Eugen Onegin“, „Madame Butterfly“, „La traviata“, „The Magic Flute“ und „Verdi‘s Requiem“. Wenn sie nicht mit dem HGO auftritt, betreibt Brennan Blankenship auch ein privates Gesangsstudio.

 

Als Studentin an der Pepperdine University in Malibu, Kalifornien, spielte Frau Blankenship die Rollen von Jo March in „Little Women“ und the Third Spirit in „The Magic Flute“. Sie war auch als Make-up-Designerin für die Produktion „Die Fledermaus“ an der Universität tätig und war für mehrere geschlechterübergreifende Verwandlungen verantwortlich, darunter auch für Prinz Orlowsky.

 

Zu den aktuellsten Auftritten von Frau Blankenship als Altsolisten gehören Mozarts "Regina Coeli" mit der St. Olaf Catholic Church und Bachs „Magnificat“ in D mit dem Konzertchor der Pepperdine University.

Fragen? Kontact Brennan. 

© 2020 by Brennan Blankenship.